OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Samstag, 4. Juni 2022, 10:00-12:00 UhrBesichtigung des wiedereröffneten National Museum of Western Art und Führung durch die Le Corbusier-Ausstellung

OAG Tokyo Reihe

Herr Woitschützke bietet zunächst eine Einführung in die Architektur des Hauses. Anschließend führt er uns durch das Museum selbst und durch die von ihm kuratierte Ausstellung. Der Vortrag am Mittwoch, den 25. Mai ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion!

Dr. Robert Maximilian Woitschützke (geboren 1988) promovierte 2018 am Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn mit einer Arbeit zu Le Corbusier. 2019 ging er im Rahmen eines Stipendiums der Japan Foundation nach Tokyo, wo er seitdem als wissenschaftlicher Mitarbeiter am von Le Corbusier errichteten Nationalmuseum für Westliche Kunst (NMWA) sowie als Invited Researcher an der Tokyo University of Science tätig ist. Neben seiner Arbeit an einer umfassenden Publikation zur Geschichte des NMWA, die voraussichtlich Mitte 2022 in Japan publiziert wird, war er an der wissenschaftlichen Erschließung der „Sammlung Taisei“ beteiligt, einer bedeutenden Privatsammlung von Gemälden und Zeichnungen Le Corbusiers. Am 9. April eröffnete die von ihm erarbeitete Ausstellung „Towards Harmony: Le Corbusier and the Art of the Second Machine Age“ mit Werken eben dieser Sammlung im NMWA. Zu Dr. Woitschützkes weiteren Publikation zählen u.a. Beiträge für das Museum Folkwang Essen und DOCOMOMO International.