OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Mittwoch, 9. Februar 2022, 18:30-20:00 UhrFällt aus, wird nachgeholt! Botschafter Dr. Clemens von Goetze: „Deutschland und Japan vor den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“

Deutschland und Japan stehen als Wertepartner für Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, die Stärkung des Völkerrechts und die Wahrung der Menschenrechte ein. Im 21. Jahrhundert gerät die regel- und wertebasierte internationale Ordnung, die für unsere beiden Länder Stabilität und Prosperität garantiert, zunehmend unter Druck. Zudem stehen wir vor globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Corona-Pandemie, der digitalen Transformation und dem demographischen Wandel.

Unsere beiden Länder sind dabei trotz der geographischen Distanz in vielerlei Hinsicht in ganz ähnlicher Lage. Wir sind starke Wissenschafts- und Industrienationen mit großem Interesse an freiem Welthandel. Um unsere gemeinsamen Werte zu schützen und unsere gemeinsamen Interessen zu verfolgen, sollten wir uns eng abstimmen und unsere Zusammenarbeit intensivieren. Dabei können wir an ein über Generationen gewachsenes engmaschiges Netzwerk in Politik, Wirtschaft, Kultur, Bildung und Wissenschaft anknüpfen.

Dr. iur. Clemens von Goetze
ist seit September 2021 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Japan. Er war zuvor von 2018-2021 deutscher Botschafter in China und von 2015-2018 Botschafter in Israel. In Berlin leitete er 2012-2015 im Auswärtigen Amt die Abteilung für Asien, Afrika, Lateinamerika, Nah- und Mittelost sowie 2009-2012 die Auslandsabteilung des Bundespräsidialamtes. Zuvor war er 2006-2009 als Botschafter für die Koordinierung der EU-Außenpolitik in Brüssel, außerdem u.a. im Ministerbüro des Auswärtigen Amts und an den Botschaften Ankara und Manila tätig.

Die Zahl der Teilnehmer wird je nach Infektionsgeschehen begrenzt sein. OAG-Mitglieder genießen Vorrang bei der Anmeldung. Wenn es die Infektionslage erlaubt, wird es im Anschluss einen kleinen Empfang geben.