OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Donnerstag, 22. November 2018, 06:00 - Samstag, 24. November 2018, 22:00 UhrDreitägige Exkursion nach Kumano / Mie

Nach langer Pause wird die OAG wieder eine mehrtägige Exkursion anbieten. Ziel ist in diesem Jahr der östliche Teil der Kii-Halbinsel mit den Präfekturen Mie, Wakayama und u.U. auch Nara, eine bergige Gegend, die eher abseits der üblichen Touristenpfade liegt, die aber 2004 zum Weltkulturerbe ernannt wurde und die fünf verschiedenen Routen des alten Pilgerwegs Kumano kodō umfasst.
Die Reise ist nicht ganz preiswert, aber die Organisatoren denken, dass sie sich dennoch lohnt, weil diese Region sehr viel zu bieten hat: tiefe Wälder, felsige Küsten, spektakuläre Naturphänomene, historisch gewachsenes Zusammenspiel von mehreren Religionen (vor allem Naturverehrung, Shintō und Buddhismus), interessante Sozial- und Kulturgeschichte und nicht zuletzt Kulinarisches.

Bevor die Reiseroute im Detail festgelegt wird, bitten wir potentiell Interessierte, bis zum 19. September Kontakt über den Link mit Frau Roeder aufzunehmen.
Als verbindlicher Anmeldeschluss für die Tour ist der 1. November 2018 vorgesehen.

Leider ist die Tour für gehbehinderte Menschen wegen der unendlich vielen und teilweise äußerst steilen Treppen zu den religiösen Heiligtümern nicht geeignet.

Die Zahl der Teilnehmer ist auf ungefähr 10 Personen begrenzt. Mitglieder werden bei der Anmeldung bevorzugt, Nicht-Mitglieder zahlen einen Aufpreis.

Wann? Donnerstag, den 22. bis Samstag, den 24. November 2018
Freitag, der 23. November ist in Japan ein nationaler Feiertag.
Bei ausreichendem Interesse an einer Tages-Wanderung besteht die
Möglichkeit, die Tour um einen Tag zu verlängern.
Wo? Kumano / östliche Kii-Halbinsel
Wieviel? Bahn von Tokyo nach Ise (Hin- und Rückfahrt: 25.000 Yen)
Hinzu kommen Kosten von ca. 50.000 Yen für den Transport vor Ort, sowie zwei Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen.

Erste Bilder von der Vorbesichtigungstour von Herrn Gittel und Frau Roeder finden Sie auf der Webseite. Genauere Daten zum Verlauf der Reise werden ab Ende September an dieser Stelle bekannt gegeben.
Organisation: Thomas Gittel, Maike Roeder und Sakamoto Kumiko