OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 15. Juni 2015, 18:30-20:00 UhrSatoko Katada: „Die Yeso-Reise von Alexander von Siebold, Georg Michaelis und Julius Scriba: Kolonisation und Forschung nach Ainos von Deutschen“

In diesem Monat wird Frau Satoko KATADA einen Vortrag halten zum Thema: „Die Yeso-Reise von Alexander von Siebold, Georg Michaelis und Julius Scriba: Kolonisation und Forschung nach Ainos von Deutschen“

Im August 1886 reisten drei deutsche Experten (O-Yatoi DoiTsujin), ein japanischer Diplomat, Alexander von Siebold (1841-1911), ein Lehrer, Georg Michaelis (1857-1936) und ein Chirurg, Julius Scriba (1848-1905) rund um Yeso, dem heutigen Hokkaidō, und auf die Kurilen. Nach ihrer Rückkehr erstatteten sie drei Mal in der OAG mündlich Bericht über die Reise. Dazu veröffentlichten Siebold und Michaelis noch einen kleinen Leitartikel „Praktische Rathschläge für Reisen auf die Nördlichen Inseln Japans“ im Forschungsbericht Mittheilungen der OAG (MOAG.).

Von links nach rechts: Scriba, v. Siebold, Michaelis (Bilder aus verschiedenen Jahren)
Von links nach rechts: Scriba, v. Siebold, Michaelis (Bilder aus verschiedenen Jahren)

Warum reisten sie nach Yeso? Wie war die Reise? Gab es von der Meiji-Regierung Einmischungen in diese Reise? Wie dachten sie über eine zukünftige Kolonisation Yesos und Ainu-Forschung von Deutschen nach? In dem Vortrag werden die Aufsätze der MOAG, die Tagebücher und die Briefe von Siebold und Michaelis analysiert.
Frau Satoko Katada ist Historikerin und Doktorandin der Sophia-Universität.