OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 22. Juni 2015, 18:30-20:00 UhrTennō- und Shintō-Seminar von Dr. Ernst Lokowandt.Teil XVI: „Die religiöse Komponente des Tennō“

Im Januar 2014 hat ein Seminar zum Thema „Tennō und Shintō“ begonnen, das sich an interessierte Laien richtet. Im Rahmen eines Kurzvortrags folgt nach jedem Abschnitt eine freie Rede- und Antwortzeit. Insgesamt ist für den Abend eine Länge von 90 Minuten vorgesehen. Die Länge des Gesamtseminars ist 18 Abende. Es zeigt sich allerdings, dass die letzten vier Abende des Seminars eng miteinander verflochten sind, so dass Sie sie en bloc besuchen mögen. Die Manuskripte der vergangenen Seminare finden Sie auf der Homepage der OAG, unter dem jeweiligen Datum der Veranstaltung.

Mit einer juristischen Meisterleistung ist es der Regierung gelungen, die alte Kaiserliche Verordnung zu Zeremonien des Kaiserhauses (kōshitsu saishi rei) de facto am Leben zu erhalten, obwohl die Verfassung bestimmt,
„der Staat und seine Organe haben sich … jeder anderen Art religiöser Betätigung zu enthalten“ (Art. 20 JV).

So findet z.B. eine der Shintō-Zeremonien des Hofes in Gegenwart von weltlichen Beamten statt, unterstützt vom Premierminister, den Präsidenten beider Häuser des Parlaments, zwei hohen Richtern usw.. Die Einzelheiten werden am 22. Juni 2015 mitgeteilt.
Die religiösen Aspekte des heutigen Tennō einmal im Einzelnen darzulegen, ist das Ziel des Seminar-Abends. Es ist wirklich spannend zu sehen, wie das Kaiserhaus immer exakt des Gegenteil von dem macht, was die Verfassung bestimmt.

Leitung: Dr. Ernst Lokowandt

Das Redemanuskript vom 22.6.2015
16._Religion_

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …