OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Sonntag, 22. Januar 2023, 10:00-13:00 UhrFlorian Busch: „Tokyo Autopoiesis. Schritte durch das Innere eines Organismus“

OAG Tokyo Reihe

Diese Stadt ist nicht formbare Materie, sondern ein Organismus,
der sich stetig wandelt, ohne dabei seine Identität zu verlieren.

Die Exkursion steigt direkt ins Innere dieses Organismus. Ausgangspunkt ist eine Baustelle in der Nähe Shinjukus: „Nobori“, ein Projekt, welches bereits in dem Vortrag* zu sehen war, verknüpft in unerwarteter Weise Vergangenheit und Zukunft des Ortes. Unter Leitung des Architekten Florian Busch öffnen sich während der Besichtigung der Baustelle seltene Einblicke, wie sich die Komplexität der Stadt und ihrer Geschichte gerade auch auf engstem Raum in der Architektur widerspiegeln kann. Auf dem Weg nach Nihonbashi, wo diese Exkursion endet, wird an einigen Stationen Halt gemacht, um weitere Beispiele eines sich stetig wandelnden Stadt-Organismus zusammen mit den Gedanken eines Architekten näher zu reflektieren.

* Die Teilnahme an dem Vortrag ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion, es wird aber empfohlen, sich den Mitschnitt des Vortrags vorab anzusehen.

Florian Busch lebt seit 2004 Tokyo, wohin er nach dem Studium der Architektur in Weimar und London zog, um bei Toyo Ito & Associates zu arbeiten. 2009 gründete er Florian Busch Architects (FBA) in Tokyo. Durch intensive Forschungsarbeit im Zusammenspiel mit einem weltweiten Netzwerk an Experten aus vielen Bereichen ist ein differenziertes Werk entstanden, das immer wieder über die konventionellen Grenzen der Architektur hinausgeht. Projekte von FBA wurden international mit Preisen ausgezeichnet und finden sich weltweit in Publikationen wieder.
florianbusch.com

Excursion Booklet
Part I: 22. Januar 2023
Part II: folgt in Kürze.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. OAG-Mitglieder werden bei der Anmeldung bevorzugt.