OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 19. November 2007, 10:00 - Sonntag, 25. November 2007, 17:00 UhrAusstellung: „Bambus-Bilder in Aquarell und Kobe-Motive“ von Andreas Hentrich

Andreas Hentrich, geb. 1963, seit 1990 freischaffender Künstler in Köln, präsentiert kleinformatige Aquarelle, die sich zwei Themenbereichen widmen.
Während seines dreimonatigen Aufenthaltes im OAG-Gästehaus in Kobe entstanden zehn Arbeiten, die das urbane Leben in Kobe dokumentieren: Straßenszenen, Menschen beim Einkauf, Alltagssituationen.
In einer zweiten Reihe beschäftigte sich Andreas Hentrich schon im Vorfeld seines Japanaufenthaltes mit einem traditionellen, asiatischen Bildthema – dem Bambus. Dieser wird durch die detaillierte Ausarbeitung zwar ebenso dokumentiert, jedoch fungiert der Bambus in abstraktem Sinne auch als Die Bildstrukturierungselement. Es entsteht, ganz in der alten Tradition, beim Betrachter ein Gefühl von Harmonie und Klarheit. Fünfzehn Aquarelle variieren diese Grundidee.
Die Kunsthistorikerin Frau Dr. Maren Godzik wird am 21.11. eine kurze Einführung geben.

Hinweis:
Die Ausstellung ist täglich von 10.00 – 20.00 Uhr, am Sonntag bis 17.00 Uhr zu besichtigen.