Montag, 16. Dezember 2019, 18:30–20:00 Mana Maeda: „Über das Projekt ‚Digitalisierung des Illustrierten Lexikons der Kampō-Medizin, Botanical Art‘ von Chen Chan Yuen“

In diesem Monat wird Mana Maeda,
Präsidentin der Mana Maeda Design Association

einen Vortrag halten zum Thema:

Über das Projekt „Digitalisierung des Illustrierten Lexikons der Kampō-Medizin, Botanical Art“
von Chen Chan Yuens: Lexikon der Chinesischen Pharmazie und seine Herstellungsgeschichte

Im Vorwort des Verfassers Chen Chan Yuen steht:
Ich habe festgestellt, dass der Vorteil der chinesischen traditionellen Medizin nicht auf Theorie aufbaut, sondern auf der Wirkung der Medikamente. Mit ihnen heilte man Menschen schon seit mehr als 2000 Jahren. Statt die Betonung auf akute und chronische Symptome zu legen, wurde der Blick auf die Behandlung des menschlichen Körpers und auf seine Gesundheit gerichtet. Die chinesische Medizin verbreitete sich seit der Qin-Dynastie (221-207 v. Chr.) in den Ländern Nord-Ostasiens. In der Yuan- Dynastie (1279-1368) erreichte sie €pa und fand ihre höchste Blüte in Südostasien während der Ming Dynastie (1368–1644).
(Freie Übersetzung: M. Ohgo)

Die Vortragende wird als Producerin der Lexikon-Herausgabe über ihre praktischen Erfahrungen berichten. Gleichzeitig werden 20 Siebold Botanical Art Bilder ausgestellt.

Dies ist eine Veranstaltung in japanischer Sprache

kampo_0001

Nach dem Vortrag gibt es ein gemütliches Beisammensein in dem Restaurant „Marunouchi Dindon“ im Bahnhof Aoyama Itchome. Kosten: 2.000 ¥ pro Person. Anmeldung vor dem Vortrag.