OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 16. Oktober 2017, 18:30-20:00 UhrDr. Ono Sadayasu: „Modellaufbau eines neuen Digital-Archivs“

Das Siebold-Seminar ist eine Veranstaltung in japanischer Sprache zum Wirken Philipp Franz von Siebolds, die sich sowohl an Forscher als auch an interessierte Laien richtet. Auch in diesem Jahr tragen verschiedene Referenten aus ihren aktuellen Arbeiten vor. Durch den besonderen geschichtlichen und sprachlichen Hintergrund und den Reichtum an Primärquellen biete sich das Seminar auch als Japanischkurs für Fortgeschrittene an.

In diesem Monat wird Herr Dr. Ono Sadayasu, Präsident der Firma SAPERE, einen Vortrag halten zum Thema:

„Modellaufbau eines neuen Digital-Archivs“

Das Siebold-Seminar begann im „Deutschlandjahr in Japan 2005-2006“ parallel zum Deutsch-Japanischen Siebold-Symposium unter dem Titel „Siebold – Suche nach einem Gesamtbild“. Bereits damals stand die Problematik der Archivierung als Thema zur Debatte unter der Ankündigung: „Eine weitere Zielsetzung ist es daher, auch über die Möglichkeiten der Digitalisierung und einer freien Archiv-Software zu diskutieren, die mit Hilfe von IT eine interdisziplinäre Siebold Forschungsplattform bilden könnte. Die umfangreichen Sammlungen und Forschungsmaterialien Siebolds könnten somit als Gemeinbesitz einem internationalen Kreis zur Verfügung gestellt werden.“

Der Vortragende, Herr Dr. Ono Sadayasu, vormals tätig sowohl beim NTT Mirai Netto Kenkyujo (NTT Network Innovation Laboratories) als auch bei der Keiō-Universität, entwickelte Digital-Archiv-Systeme sowie 4K-Systeme für das Fernsehen. Sein großes Interesse gilt nun der Realisierung des Siebold Digital-Archivs, wobei er seinen Zuhörern die Möglichkeiten eines neuen Cloud-Storage-Systems und Anwendung von Flash Memory und Optical Disc vorstellen möchte, die eine langjährige (300 Jahre) Aufbewahrung von Daten sichern sollen.

Organisator: Mahito Ohgo