OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Mittwoch, 19. September 2018, 18:30-20:00 UhrDr. Felix Lill: Singlesein in Japan (und Deutschland). Vortrag und Lesung zum Buch Einsame Klasse

Einsame Klasse. Die Zukunft gehört uns Singles (edition-a, Wien) diskutiert in Romanform, basierend aber auf Statistiken sowie echten Recherchen und Begegnungen über fünf Jahre, das verstärkte Aufkommen des Singleseins und die Gründe dafür. Schauplatz ist vor allem Japan, doch die Erkenntnisse sind relevant für Leser aus und in jeder Wohlstandsnation. Laut Prognosen werden schon im Jahr 2035 48 Prozent der Bevölkerung in Japan alleinstehend sein. Unter den jungen Singles gibt mittlerweile mehr als die Hälfte an, sich keinen Partner zu wünschen.

Ist Alleinsein gleich Einsamsein? Es sieht nicht danach aus: Zu aufregend und erfüllend ist das Leben als Single geworden, das „normale“ Beziehungsleben wird finanziell wie emotional verzichtbar oder durch die Verpflichtungen und Fallhöhe sogar abschreckend. Was die japanische Gesellschaft aber den westlichen Ländern voraushat: die Story der romantischen Liebe blieb immer eher Exotik, wurde nie ganz für bare Münze genommen. So klafft in den meisten der Alleinstehenden auch keine quälende Leere, wenn sie die vermeintlich erlösende Liebe nicht erleben. Steckt hierin ein Modell für die Zukunft?

Der Autor wird aus seinem Buch, über das in TV-, Radio- und Print-Medien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz berichtet wurde, lesen und dazu einige der Daten, die dem Buch zugrungeliegen, in Präsentationsform vorstellen.

Felix Lill, geboren 1985 in Hamburg, kam 2012, direkt nach den Olympischen Spielen, von London nach Tokyo. Zunächst vollendete er dort ein Politikstudium an der Universität Tokyo. Seit Jahren berichtet er über Ostasien mit Schwerpunkt Japan, u.a. für Die Zeit, Die Presse, NZZ, Der Spiegel, Cicero und zahlreiche Regionalzeitungen deutscher Sprache sowie einige englisch- und spanischsprachige Medien. Er hält akademische Abschlüsse in VWL (Wirtschaftsuniversität Wien), Philosophy of the Social Sciences (London School of Economics), Public Policy (Hertie School of Governance, Universität Tokyo) und hat an der Hertie School of Governance über die alternden Bevölkerungen und intergenerationale Solidarität in Japan und Deutschland promoviert. Die Journalistenschule hat er an der City University London absolviert. Seitdem hat er mehrere Journalistenpreise gewonnen. Offizielle Webseite von Felix Lill.