OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Heinz Morioka / Miyoko Sasaki Die Erzählkunst des Rakugo

465 Seiten
Deutsch
iudicium München (1992)
1992
Restexemplare bei OAG Tokyo erhältlich, Preis auf Anfrage

Das Buch bietet die erste umfassende deutschsprachige Analyse der bisher auch von der Fachwissenschaft zu wenig beachteten volkstümlichen japanischen Erzählkunst des Rakugo. Unter den Gesichtspunkten der Vortragskunst, der Inhaltsanalyse und der historischen Entwicklung führen die Verfasser hin zu genauerer Information und tieferem Verständnis dieser alten Bühnen- und Erzählkunst. Die nicht nur wegen ihres ausführlichen Anhangs informative Studie ist mehr als nur eine Materialsammlung zum Thema Rakugo. Sie kann, über ihren engeren Gegenstand hinaus, unser westliches Bild von Japan präzisieren und verändern. Denn aus diesem Buch spricht auch die Überzeugung, daß im Lachen und Weinen des Rakugo, heute genauso wie vor Jahrhunderten, das Herz des japanischen Volkes schlägt.

„Rakugo, die unverwüstliche Kleinkunst der Alleinunterhalter, preiswertes Yose-Brettl und hohe Schule der Geschwätzigkeit, perpetuum mobile der Witze und Born rührseliger Geschichten, hat seine erste umfassende Monographie in deutscher Sprache erhalten … Das Buch ist eine Fundgrube für alle an japanischer Kultur interessierten Leser … man kann dem Buch, das durch seine Materialfülle zur wiederholten Lektüre anregt, noch weitere Erkenntnisse abringen: so zum Beispiel, daß Pointen nicht immer politisch oder erotisch und Anekdoten nicht unbedingt neu zu sein haben; oder daß in Japan nicht nur die kürzeste lyrische Form, sondern auch die längsten Witze am erfolgreichsten sind.“ (Stanca Scholz-Cionca)