OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 12. Dezember 2005, 18:00-19:30 UhrMaki Kōichi: „Auf Siebolds Spuren“

Herr Yoshikazu Ishiyama, Siebold-Forscher und Lektor an der Tōkai-Universität, leitet das Siebold-Seminar, eine Veranstaltung in japanischer Sprache zum Wirken Philipp Franz von Siebolds, die sich sowohl an Forscher als auch an interessierte Laien richtet.

2004 orientierte sich das Seminar an das erst im Jahre 2003/2004 von Herrn Ishiyama ins Japanisch übersetzte Arbeitstagebuch Siebolds von 1861 und beleuchtete vor allem die weniger bekannten Unternehmungen während seines zweiten Aufenthalts in Japan. In diesem Jahr tragen verschiedene Referenten aus ihren aktuellen Arbeiten vor.

Bitte beachten Sie, dass dies eine Veranstaltung in japanischer Sprache ist. Durch den besonderen geschichtlichen und sprachlichen Hintergrund und des Reichtums an Primärquellen bietet sich das Seminar auch als Japanischkurs für Fortgeschrittene an.

Wir freuen uns, Sie im Oktober zu folgendem Vortrag von Dr. Kōichi Maki von der Waseda Daigaku Kotogakuin in dieser Reihe einladen zu können:

„Auf Siebolds Spuren“