OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Ruprecht Vondran

Ruprecht Vondran (geb. 1935) studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen, Bonn und Bologna (Bologna Center der Johns Hopkins University). In Göttingen wurde er Mitglied des Corps Hannovera. Ab 1967 war er für die Wirtschaftsvereinigung Eisen- und Stahlindustrie tätig und leitete mehrere Jahre deren Büros in Brüssel und Tokio. 1978 wurde Vondran zum Hauptgeschäftsführer des Verbandes Eisen und Stahl bestellt. Der promovierte Jurist zog 1987 über die Landesliste Nordrhein-Westfalen als Abgeordneter in den Deutschen Bundestag. Sein Amt legte er 1993 nieder. Von 1988 bis 2000 war er Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl in Düsseldorf. Ruprecht Vondran ist Vorsitzender der Ernst-Poensgen-Stiftung. Seit den 60er Jahren ist er stark engagiert in den japanisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen. Er ist Ehrenvorsitzender des Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreises in Düsseldorf, einer der größten Wirtschaftsvereinigungen mit Bezug nach Japan. Darüber hinaus ist er Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft am Niederrhein e.V. und des Verbandes Deutsch-Japanischer Gesellschaften. Vondran ist einer von zwei deutschen Trägern des japanischen Ordens der Aufgehenden Sonne mit Sternen, goldene und silberne Strahlen (verliehen 2003).
Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …