OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

23.09.2017Nacktfest von Ōhara

Junge, braungebrannte, allerdings nicht ganz nackte Männer der drei Bezirke Ōhara, Tōkai und Namihana tragen insgesamt 18 tragbare Schreine (mikoshi) ins Meer, wo sie dann miteinander wetteifern (shiofumi). Mit dem Fest bitten die Menschen die Götter um reiche Ernte und Fischfang. Das Fest gibt es seit dem 19. Jahrhundert.

Nacktfest Ohara, Chiba - Nacktfest von Ōhara
Auf dem Weg zum Hafen
Nacktfest Ohara, Chiba - Nacktfest von Ōhara
Mikoshi (Göttersänfte)
Nacktfest Ohara, Chiba - Nacktfest von Ōhara
Gabelstapler fahren in Festbekleidung
Nacktfest Ohara, Chiba - Nacktfest von Ōhara
Die Festumzügler tragen die Mikoshis zum Meer
Nacktfest Ohara, Chiba - Nacktfest von Ōhara
Die Mikoshis werden in die Höhe geworfen
Nacktfest Ohara, Chiba - Nacktfest von Ōhara
Manche Festumzügler an Land, manche im Meer
Nacktfest Ohara, Chiba - Nacktfest von Ōhara
Mikoshis werden auf die Buhnen gehievt und schließlich wieder an Land gebracht
© Luise Kahlow