OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:30-20:30 UhrAK Japanischer Film der Gegenwart: Filmische Darstellungsmöglichkeiten von Freiheit und Einsamkeit – Tony Takitani von Ichikawa Jun

Die titelgebende Kurzgeschichte von Harumi Murakami wird zuerst anhand des von Prof. Wolfgang Schlecht verfassten Artikels „Facetten der Einsamkeit in Haruki Murakamis Erzählung Tony Takitani“ besprochen.
Danach folgt eine Darstellung am Beispiel des gleichnamigen Films von Jun Ichikawa, mit welchen filmischen Mitteln ‘Einsamkeit’ und ‘Freiheit’ dargestellt werden können.

Von Sven Koerber-Abe, Japanologie-Magister und derzeit Deutschlektor an der Waseda-Universität, sind bereits zwei Artikel zur Geschichte des japanischen Films in den OAG-Notizen erschienen (siehe die Ausgaben 05/2007 und 01/2010).

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …