OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

24.09.2021Naturkundliche Nachlese

Insekten haben kein Innenskelett (Endoskelett), sondern eine Art Außenskelett (Exoskelett oder Cuticula) aus Chitin, weshalb man auch vom „Chitinpanzer“ spricht. Wird die Cuticula zu klein, muss diese durch eine größere ersetzt werden. Dieser landläufig als Häutung bezeichnete äußerst komplexe Vorgang ist einer der Gründe, warum dem Größenwachstum von Insekten Grenzen gesetzt sind.

Jede(r) in Japan Lebende dürfte in den Sommermonaten schon häufig die braunen Überbleibsel der Häutung japanischen Zikaden gesehen haben. Wer einen Garten hat, findet diese leeren Hüllen immer wieder. Den Vorgang allerdings live mitzuerleben, ist ein Schauspiel der Natur, das man nur selten zu Gesicht bekommt, was angesichts der weiten Verbreitung der Zikaden im Großraum Tokyo eigentlich erstaunlich ist. Es lohnt sich evtl. im Sommer die Augen offen (und die eigene Kamera gezückt) zu halten.

Am 10. August 2021 fand dieses Schauspiel in meinem kleinen Garten direkt vor meinen Augen statt, was ich so faszinierend fand, dass ich diesen Vorgang mit zwei unterschiedlichen Kameras dokumentiert habe. Das Ergebnis können Sie hier in Augenschein nehmen. Die rasante Entwicklung der Flügel oder auch die farblichen Veränderungen innerhalb von Minuten lassen sich anhand der chronologisch geordneten Fotos sehr gut nachvollziehen. Viel Vergnügen beim Blick auf dieses Wunder der Insektenwelt.

Die Fotos sind durchgehend chronologisch geordnet. Jedes Foto ist mit dem Zeitpunkt und mit Hinweis auf die jeweilige Kamera („S“ für Sony RX100, „F“ für Fujifilm XQ2) versehen. Nach der Fotobearbeitung blieb von den ursprünglich knapp 150 Fotos etwa ein Drittel übrig. Wurden innerhalb einer Minute mehrere Fotos mit der gleichen Kamera gemacht, sind diese entsprechend nummeriert. Durch das Löschen überzähliger Fotos erscheint die Nummerierung der verbliebenen Fotos z.T. unlogisch, war ursprünglich aber sinnvoll und hilfreich und wurde nachträglich nicht mehr verändert.

Fotos & Text: Christian W. Spang

6 Uhr 58 (1S) - Naturkundliche Nachlese
6 Uhr 58 (1S)
6 Uhr 58 (8S) - Naturkundliche Nachlese
6 Uhr 58 (8S)
7 Uhr 04 (2S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 04 (2S)
7 Uhr 05 (S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 05 (S)
7 Uhr 06 (4S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 06 (4S)
7 Uhr 08 (1S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 08 (1S)
7 Uhr 08 (2F) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 08 (2F)
7 Uhr 09 (1S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 09 (1S)
7 Uhr 10 (2F) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 10 (2F)
7 Uhr 11 (S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 11 (S)
7 Uhr 13 (2F) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 13 (2F)
7 Uhr 15 (4S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 15 (4S)
7 Uhr 21 (1S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 21 (1S)
7 Uhr 22 (2S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 22 (2S)
7 Uhr 26 (2S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 26 (2S)
7 Uhr 28 (1S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 28 (1S)
7 Uhr 36 (2S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 36 (2S)
7 Uhr 36 (4S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 36 (4S)
7 Uhr 45 (1S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 45 (1S)
7 Uhr 46 (S) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 46 (S)
7 Uhr 47 (2F) - Naturkundliche Nachlese
7 Uhr 47 (2F)
8 Uhr 03 (1S) - Naturkundliche Nachlese
8 Uhr 03 (1S)
8 Uhr 11 (1S) - Naturkundliche Nachlese
8 Uhr 11 (1S)
8 Uhr 37 (S) - Naturkundliche Nachlese
8 Uhr 37 (S)
8 Uhr 40 (2F) - Naturkundliche Nachlese
8 Uhr 40 (2F)
9 Uhr 09 (1F) - Naturkundliche Nachlese
9 Uhr 09 (1F)
9 Uhr 10 (3F) - Naturkundliche Nachlese
9 Uhr 10 (3F)
8 Uhr 37 (S) Titel - Naturkundliche Nachlese
© Christian W. Spang