OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Robert Heuser

Robert Heuser (geb. 1943) studierte Rechtswissenschaft, Sinologie und Philosophie in Heidelberg, Tübingen, Taibei und Cambridge/Mass. 1971 promovierte er zum Dr. jur. und erhielt 1974 die Zulassung zum Rechtsanwalt. Ab 1973 arbeitet er als freier Mitarbeiter, dann als wissenschaftlicher Referent im Heidelberger Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht. 1987 schließt er einen MA in Sinologie ab und arbeitet anschließend als vom DAAD vermittelter Lektor für deutsches Recht an den Universität Osaka und Kobe sowie an der städtischen Universität Osaka. Er publizierte zum chinesischen Recht (Rechtsgeschichte, Staatsrecht, Wirtschaftsrecht, Außenhandelsrecht) und zu China betreffenden völkerrechtlichen Aspekten.
Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …