OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Camilla Douraghy

Camilla Douraghy (geb. 1970) verließ aufgrund der unsteten politischen Situation in ihrem Heimatland und dem Irakkrieg verließ sie den Iran im Alter von zehn Jahren. Sie lebte in der Schweiz und besuchte später in Deutschland das Gymnasium. Nach dem Abschluss studierte sie in Amerika am Whaeton College klassische Philologie und Religion. Anschließend ging sie für weitere Studien an die Universität nach Oxford. Erst dort fing sie an, Fotografie zu erlernen, was sich zu einer Leidenschaft entwickelte, die sie seitdem nicht mehr loslässt. Sie bereiste extensiv ganz Südostasien, wo sie sich auch immer wieder niederließ. Sie lebte zeitweise in Tokyo, derzeit in der Schweiz. Das OAG-Haus zeigte die “Man Alive” Serie 2009, die im Januar 2008 in der Benton 17 Gallery in Hong Kong zu sehen war.