OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 6. September 2010, 18:30-20:00 UhrItaru Ogawa: „Siebold und das Edo-Zeitalter (1603-1867)“

Das Siebold-Seminar ist eine Veranstaltung in japanischer Sprache zum Wirken Philipp Franz von Siebolds, die sich sowohl an Forscher als auch an interessierte Laien richtet. Durch den besonderen geschichtlichen und sprachlichen Hinter-grund und den Reichtum an Primärquellen bietet sich das Seminar auch als Japanischkurs für Fortgeschrittene an. Herr Mahito Ohgo ist Koordinator des Siebold-Seminars.
In diesem Monat werden
Herr Yushi Enta,
Professor an der Hosei Universität, Fakultät für Betriebswissenschaft
und
Herr Itaru Ogawa, Präsident des Verlags Nanpusha
gemeinsam einen Vortrag halten zum Thema:

„Siebold und das Edo-Zeitalter (1603-1867)“

Zum Jubiläumsjahr „150 Jahre Freundschaft Deutschland –Japan 2011″ plant das Siebold-Seminar eine Serie von Vorträgen, die die zeitgenössische Basis und Hintergründe beider Länder während der Edo Zeit beleuchten sollen.
Den Start zu diesem Unterfangen werden zwei Referenten antreten, die ihre gemeinsamen Studien des gesamten Edo-Zeitalters in betriebswirtschaftlichen Zeitschriften zusammengefasst und veröffentlicht haben. Edo mit Sicht auf dessen politisches, wirtschaftliches und soziales Umfeld, vom Aufstieg bis zum Untergang, soll anhand von Daten, Methoden und Schlussfolgerungen mit einer Powerpoint-Präsentation erläutert werden.