OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Tulku Tenzin Gyurmey

Tulku Tenzin Gyurmey wurde in Mon Tawang, Arunachal Pradesh im Nordosten von Indien, geboren. Im Alter von neun Jahren trat er dem Sera Jey Kloster bei und wurde ein Jahr später von Dalai Lama als die Reinkarnation von Drengkhar Khensur Urgen Gonpo, ein früherer Abt des Tawang Klosters, erkannt. Tulku Tenzin Gyurmey studierte acht Jahre an der Sera Je Secondary School, anschließend verfolgte er weitere Studien in den Bereichen der buddhistischen Philosophie und Dialektik an der Sera Je Monastic University. Er beendete seinen Master in Paramita, Madhyamika, Vinaya, Abhidharma, Paramana Studien nach 17 Jahren, der Standard Studienzeit dieser Fächer, und das erste Jahr des Geshe Lharampa Examinations mit hervorragenden Leistungen. Zusätzlich zum formalen Klosterlehrplan studierte er tibetische und englische Grammatik sowie Literatur. Er besucht Konferenzen und Diskussionen sowohl zum Tibetischen als auch Englischen ebenso wie zur Wissenschaft und zum Buddhismus. Darüber hinaus publizierte zahlreiche Artikel er zu diesen Themen.