OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Otto Carl Ludwig Wiedfeldt

Otto Carl Ludwig Wiedfeldt (1871–1926) war Statistiker und Journalist, Genossenschafter und Ministerialbeamter, Organisator der Kriegswirtschaft und Schlichter bei Arbeitskämpfen, Direktor bei Krupp und deutscher Botschafter in den USA. Als er zwischen 1911 und 1914 in Japan als Berater beim japanischen Eisenbahnministerium arbeitete, erhielt er auch Gelegenheit zu einem Besuch Taiwans. Wiedfeldt, über dessen Tätigkeit in Japan sonst wenig bekannt ist, erhielt im Frühjahr 1913 die Gelegenheit, als „Ratgeber der japanischen Regierung“ fünf Wochen auf Formosa zu verbringen. Das Ergebnis wurde in den Mitteilungen der OAG Tokyo 1914 veröffentlicht. 1914 nahm er seine Arbeit im Innenministerium in Berlin wieder auf. Nach Ausbruch des 1. Weltkriegs wurde Wiedfeldt in verschiedenen Funktionen mit der Organisation der Ernährungsversorgung beauftragt. Als Diplomat war er nach Kriegsende auch in Washington tätig.