OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Karl Haushofer

Major Karl Ernst Haushofer (1869 – 1946) war ein deutscher Offizier, Geograph und ein bekannter Vertreter der Geopolitik. 1908 unternahm er eine dienstliche Reisen nach Indien und China. Als Major wurde er dann 1909/10 zum Studium der Japanischen Armee nach Japan kommandiert. Nach seiner Rückkehr lehrte Haushofer wieder an der Kriegsakademie und wurde 1911 Abteilungskommandeur im 11. Feldartillerie-Regiment. 1913 promovierte er an der Universität München mit einer Arbeit über „Groß-Japans Wehrkraft, Weltstellung und Zukunft“. Als Gast des „Stellvertreters des Führers“ nahm Haushofer – auch ohne Parteigenosse zu sein – 1935-38 an vier Reichsparteitagen teil. Aufgrund seiner sehr zahlreichen, zum großen Teil ins Japanische übersetzten, Publikationen zu Ostasien, galt Haushofer innerhalb der japanischen Führungsoligarchie der 1930er und 40er Jahre als einer der besten ausländischen Japankenner. Haushofer war ab 1935 auch als Vorsitzender des Münchener „Vertrauensausschusses“ der OAG in Erscheinung. Wie die entsprechenden Mitgliederlisten zeigen, war Haushofer seit seinem Japanaufenthalt Mitglied der OAG.