OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Franz Eckert

Franz Eckert (1852-1916) war eine der Schlüsselpersonen für die Einführung westlicher Musik in Japan und Korea. Zu seinen bekanntesten Werken gehören das Arrangement der japanischen Nationalhymne, die Komposition der seit der Meiji-Zeit bei allen Tennō-Beerdigungen gespielten zwei Trauermärsche sowie die erste koreanische Nationalhymne. Insgesamt war Eckert 35 Jahre in Ostasien tätig. Eckert hatte mit fast allen staatlichen Institutionen, die mit westlicher Musik zu tun hatten, zeitweise Arbeitsverträge, und er trat mit seinen Ensembles auch bei vielen offiziellen und privaten Anlässen der ausländischen Community auf. Franz Eckert war langjähriges Mitglied der OAG und hat auch in den Mitteilungen der OAG zwei Artikel zu japanischen Liedern publiziert, darunter die weltweit erste Publikation der japanischen Nationalhymne in ihrer heute gültigen Fassung.