OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Alexander von Knobloch

Alexander von Knobloch (1851–1904), Bruder von Arved von Knobloch (1850–1875), diente ab 1870 beim Militär und wurde am 1870 zum Leutnant befördert. 1872 wurde er in das Auswärtige Amt (Dolmetscherdienst), Gesandtschaft Tokyo, berufen. Er trat seinen Dienst als Dolmetscher-Eleve 1873. 1876 wurde er in das Konsulat Kobe-Osaka als Dolmetscher berufen. Er arbeitete hier bis zum 11.06.1882, unterbrochen durch einen Urlaub von Herbst 1877 bis Ende 1878. Als J. H. Focke nach Shanghai versetzt wurde, übernahm Alexander von Knobloch ab 10.01.1879 bis 17.11.1879 die kommissarische Leitung des Konsulats. Er gehörte 1879 zu den Gründungsmitgliedern des „Club Concordia“ in Kobe. 1883 wurde er auf eigenen Wunsch aus dem Dienst des Auswärtigen Amtes entlassen, um seine Güter in Preußen zu verwalten.