OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Mittwoch, 1. Juni 2016, 18:30-20:00 UhrMarco Koeder: „Die neue (digitale) Revolution: Warum Unternehmen umdenken müssen“

Erinnern Sie sich noch an Audiokassetten oder Polaroidbilder?
In den letzten 20 Jahren sind mehr Produkte und Dienstleistungen obsolet geworden als in den vergangenen 100 Jahren davor. Die globale Vernetzung und das mobile Internet waren Wegbereiter dieser Entwicklung.
Innovationen finden nicht mehr nur in den großen Forschungslabors der Unternehmen statt, sondern „auf der Straße“. Aus den digitalen Konsumenten sind digitale Produzenten geworden. Geldmittel für neue Ideen kommen nicht mehr von Banken, sondern von anderen Internetnutzern. Mithilfe von 3D Druckern ist es nun sogar möglich, reale Produkte herzustellen. Diese neue Situation stellt eine große Herausforderung für eta-blierte Unternehmen dar. Start-ups wie „ Uber“ haben die Macht, eine ganze Branche in Bedrängnis zu bringen.

Auch in Japan hat sich in den letzten Jahren eine sehr spannende und innovative Start-up Szene gebildet und Japan schickt sich an, zu einem Start-up Zentrum in Asien zu werden. Newsdienste wie „Smartnews“ kratzen an der Vormachtstellung nicht nur japanischer Tageszeitungen und Crowdsourcingplattformen wie „Viibar“ mischen den Werbemarkt neu auf. Dieser Trend beschleunigt sich weiter.

Marken, Unternehmen und ganze Branchen brauchen neue „Innovationsstrategien“, insbesondere in Japan, einem Land, dem es manchmal schwer fällt, „Risiko“ zu zeigen.
Dieser Vortrag soll aufzeigen, welche Innovationen Revolutionen in den Märkte verursachen, welche Trends dahinterstehen, welche Faktoren Innovation verhindern und antreiben und was Marken und Unternehmen tun können, um neue Strategien zu entwickeln.

Marco Koeder
lebt seit 15 Jahren in Japan. Dort war er über 10 Jahre Leiter einer unabhängigen Agentur für digitalen Strategien, dann Teil der Unternehmensführung von MRM//McCann, einer der großen globalen digitalen Agenturgruppen. Während dieser Zeit war er auch persönlicher Innovationsberater für Unternehmen wie Siemens, Deutsche Telekom und Axiata und hat sein Buch The Six Immutable Laws of Mobile in Europa, Amerika und Korea veröffentlicht. Momentan ist er verantwortlich für den digitalen Geschäftsbereich von J Walter Thompson in Japan, der weltweit ältesten Agentur für Markenstrategien. Darüber hinaus ist Marco als Berater für Start-ups in Japan und Deutschland tätig.