OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 23. März 2015, 18:30-20:00 UhrTennō- und Shintō-Seminar von Dr. Ernst Lokowandt.Teil XIII: Der Kaiser und die Staatsverwaltung in der Vorkriegszeit

Im Januar 2014 hat ein Seminar zum Thema „Tennō und Shintō“ begonnen, das sich an interessierte Laien richtet. Im Rahmen eines Kurzvortrags folgt nach jedem Abschnitt eine freie Rede- und Antwortzeit. Insgesamt ist für den Abend eine Länge von 90 Minuten vorgesehen. Für das Seminar sind etwa 20 Abende geplant. Jede Veranstaltung ist in sich abgeschlossen. Auch diejenigen, die an den bisherigen Seminaren nicht teilnehmen konnten, sind in diesem Monat herzlich eingeladen. Die Manuskripte der vergangenen Seminare finden Sie auf der Homepage der OAG, unter dem jeweiligen Datum der Veranstaltung.

Nach dem Teil über Familienstaat und Kokutai ist es an der Zeit, die Rolle des Kaisers in der Staatsorganisation des Vorkriegs-Japans vorzustellen. Der Kaiser wird in seiner Stellung zum Geheimen Staatsrat (sūmitsuin), zum Kabinett, zu den Streitkräften und zum Parlament beschrieben.
Es geht hier besonders um die beiden Fragen, wie die diversen Organe zur Staatsleitung mit einander korrespondierten und ob der Kaiser das Recht hatte, in einzelne Organe einzugreifen.

Leitung: Dr. Ernst Lokowandt

Das Redemanuskript vom 23.3.2015
13._Verwaltung_des_Staates_