OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 26. Oktober 2015, 18:30-20:00 UhrTenno- und Shinto-Seminar im Oktober von Dr. Ernst Lokowandt. Teil XVIII: „Der Tennō“

Im Januar 2014 hat ein Seminar zum Thema „Tennō und Shintō“ begonnen, das sich an interessierte Laien richtet. Im Rahmen eines Kurzvortrags folgt nach jedem Abschnitt eine freie Rede- und Antwortzeit. Insgesamt ist für den Abend eine Länge von 90 Minuten vorgesehen. Die Länge des Gesamtseminars ist 18 Abende. Es zeigt sich allerdings, dass die letzten vier Abende des Seminars eng miteinander verflochten sind, so dass Sie sie en bloc besuchen mögen. Die Manuskripte der vergangenen Seminare finden Sie auf der Homepage der OAG, unter dem jeweiligen Datum der Veranstaltung.

Dies wird der letzte Abend des 18-stündigen Seminars sein. Als erstes ist darauf zu achten, wie und mit welchen Mitteln der Tennō über allen anderen Politikern und Bürokraten steht. Die Abschaffung des Tennō würde in der Tat ganz Japan revolutionieren.
Dann ist zu sehen, wie wenig sich das Kaiserhaus in Geheimnisse hüllt, wie wenig es geheim hält. Und schließlich muss das Kaiserhaus in seinen Notwendigkeiten widergespiegelt werden, in seinen religiösen und weltlichen Seiten, die – trotz der Verfassung – eigentlich unabdingbar sind. Die Gefahren des Kaiserhauses werden gelegentlich betont. Ich möchte dem die Gefahren der Abschaffung des Kaiserhauses gegenüberstellen. Es ist zu vermuten, dass der letzte Abend des Seminars ein spannender werden wird.

Das Redemanuskript vom 26.10.2015
Redemanuskript