OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 13. Dezember 2010, 18:30-20:00 UhrSiebold und seine Zeitgenossen in Ost und West: Die Brüder Grimm (Fortsetzung II)

Herr Takashi Hashimoto,
Professor Emeritus der Utsunomiya Universität und
Präsident der Brüder Grimm-Gesellschaft Japan

einen Vortrag in der Themenreihe:
„Siebold und seine Zeitgenossen in Ost und West.
Teil I: Die Brüder Grimm (Fortsetzung II)“

Ziel dieser neuen Themenreihe ist, nicht nur die verschiedenen Mitglieder der Familie Siebold und ihre wissenschaftlichen Verdienste im deutsch-japanischen Kontext vorzustellen, sondern auch ein umfassendes Bild von der Zeit, dem Stand von Wissenschaft und Technik oder den kulturellen und gesellschaftlichen Gegebenheiten des 19. Jahrhunderts zu zeichnen, das Siebold und seine nur um wenige Jahre älteren „Kollegen“ so prägte. Dies geschieht u.a. durch den inter-disziplinären Vergleich mit Leben und Werk anderer berühmter Persönlichkeiten, vor allem aus der Wissenschaft.
Der Vortrag will zeigen, dass die Verdienste der Brüder Grimm, die in Japan immer noch fast ausschließlich nur mit Märchen in Verbindung gebracht werden, sehr viel weiter reichten.

Takashi Hashimoto studierte an der Universität Marburg und wurde später von der Universität Würzburg – Heimat von Philipp Franz von Siebold – als Gastprofessor für vergleichende Literaturwissenschaft Japan und Deutschland berufen. Er ist bekannt durch seine Forschungen der Brüder Grimm mit besonderem Augenmerk auf ihre Bedeutung in Wissenschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft des 19. Jahrhunderts und ihre Auswirkungen bis hin zur Gegenwart.