OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 12. Dezember 2016, 18:30-20:00 UhrSiebold-Seminar: Unter britischer Flagge – Diplomatie in der Meiji-Zeit aus der Sicht von Alexander v. Siebold und Ernest Mason Satow

In diesem Monat wird Frau Satoko KATADA,
Doktorandin an der Sophia-Universität,
den zweiten Teil ihres Vortrags halten zum Thema:

Unter britischer Flagge –
Diplomatie in der Meiji-Zeit aus der Sicht von
Alexander v. Siebold und Ernest Mason Satow

Alexander von Siebold (1846-1911), Sohn von Philipp Franz von Siebold, begleitete seinen Vater auf dessen zweiter Reise nach Japan und war vom 5. Dezember 1861 bis zum 31. Juli 1870 insgesamt für etwa 8 Jahre und 8 Monate im Dienst der britischen Gesandtschaft in Japan. In dieser Zeit war Ernest Mason Satow ebenfalls dort tätig, und zwar als Dolmetscher.
In dem Vortrag werden Memoiren, Tagebücher von zeitgenössischen Deutschen, Engländern und Japanern analysiert und das Verhältnis zwischen Alexander und Satow beleuchtet. Außerdem wird beschrieben, wie Alexander sein weiteres diplomatisches Leben in der Meiji-Regierung gestaltete.

Satoko KATADA
ist Historikerin und Doktorandin an der Sophia-Universität. Im März 2014 war sie Preisträgerin der Ishibashi Tanzan Memorial Stiftung.


フィリップ・フランツ・フォン・シーボルトの二度目の来日に同行した長男アレクサンダー・フォン・シーボルトは、1861年12月5日(文久元年11月4日)から1870年7月31日(明治3年7月4日)までの約8年8カ月間、駐日英国公使館館員として勤務しました。同時期に駐日英国公使館に勤務し、アレクサンダーともに日本語通訳にあたったのが、アーネスト・サトウです。両者のほか彼らを知る同時代のドイツ人、英国人、日本人の回想録、日記を手がかりに、両者の関係性を解明していきます。さらには、駐日英国公使館での日々が、その後のアレクサンダーの外交官生活をどのように決定づけたのか考察していきます。

講師: 上智大学大学院文学研究科史学専攻博士後期課程 堅田智子