OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Montag, 13. Juni 2011, 10:00 - Sonntag, 19. Juni 2011, 17:00 UhrAusstellung von Misuzu Oyama: „Kinder- und Hausmärchen / Misuzu- und Tokyomärchen / KHM2011″

Photo Event Photo Event Photo Event

Für Oyama Misuzu ist Farbe der Ausdruck einer Geschichte, die sich scheinbar immer verändert, tatsächlich aber eine Wiederholung in zeitlichem Vakuum ist. Die Farbe wird, in einem kurzen statischen Moment der Veränderung, von der schwarzweißen Schicht aus dem Stillstand gelöst und in Bewegung gebracht. In den Werken der Künstlerin werden die vielen Geschichten, die sie als Kind gelesen hat, kombiniert, re-interpretiert und arrangiert. Neben Aquarellen entstehen Figuren und Schmuckstücke, vielfältige Kunstformen, alle der Ausdruck ihrer eigenen bunten Welt.

In der Ausstellung „Kinder- und Hausmärchen / Misuzu- und Tokyomärchen / KH m2 011″ zeigt Oyama Misuzu die Empfindungen einer 28-Jährigen im heutigen Tokyo: wiedergefunden in Grimms Märchen, flanierend zwischen zwei Ländern und Zeiten.

Misuzu Oyama
Malerin, Designerin, Bilderbuchautorin
1982 in Tokyo geboren.
Studium an der Keio-Universität im Fach Chinesische Literatur.
Mehrere Aufenthalte in China, Frankreich und Deutschland.
Einzelausstellungen u.a. in Gallery Kowa Omotesando, Tokyo (2007) und Muggina cafe/Diana/Design Festa Gallery Harajuku, Tokyo (2010) und
Hinata-ya Jinbocho, Tokyo (2010)
Bilderbuch Rue de la Nuit Labyrinth (Publishing Works/USA, 2009).

Die Ausstellungseröffnung findet am Mittwoch, den 15. Juni um 20 Uhr (nach dem Vortrag) bei einem kleinen Umtrunk statt.
Öffnungszeiten: Montag, den 13. Juni bis Sonntag, den 19. Juni 2011, täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr, am Sonntag bis 17 Uhr