OAG – Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (Tokyo)

Sonntag, 29. Oktober 2017, 09:30-17:00 UhrAkrobatik auf schwimmenden Brettern – Kiba no Kakunori

13108KANKO2092209001

Akrobatik auf schwimmenden Brettern – diese Volkskunst hat sich in der Edo-Zeit aus der Holzwirtschaft entwickelt. Die Flößer stiegen auf ein schwimmendes Brett und angelten mit nur einem Haken nach den Hölzern, aus denen sie dann ein Floß zusammenbanden. Mit der Zeit entwickelten die Flößer immer mehr akrobatische Fertigkeiten, mit denen sie das Balancieren auf einem Holzbrett in eine Schaukunst verwandelten.

Heute zeigen sie alljährlich ihre Kunst an einem Wochenende im Oktober im Kiba-Park im Tokyoter Bezirk Kōtō. Die Akrobaten klettern auf Leitern, machen Handstand oder balancieren sogar zu fünft auf den schwimmenden Brettern, bis sie sich nacheinander ins Wasser fallen lassen. Sie werden begleitet von Kameragewitter und Moderation, und natürlich von einem traditionellen Musikensemble. Danach findet ein Fest statt, bei dem man Kraftproben und Tanz sehen kann. Es gibt wie immer viele Büdchen mit allerlei Köstlichkeiten.
Das Fest ist anerkanntes Kulturgut der Stadt Tokyo.

b0291402_14583937

Wir treffen uns am Bahnhof Kiba und laufen gemeinsam zum Kiba-Park (ca. 5 Min.), wo wir das Spektakel sehen (Dauer ca. 11.00-12.30 Uhr). Danach kann man sich das Fest anschauen oder auch das Fukagawa Edo-Museum (geöffnet bis 17 Uhr) besuchen. Hier können die Besucher durch eine Modellstadt der Edo-Zeit schlendern und in das Leben der damaligen Zeit eintauchen. Wer die Zeit lieber im Freien verbringen möchte, kann dies gut im nah gelegenen Kiyosumi Teien tun, einem großen Garten, der in der Edo-Zeit als Garten eines Daimyō angelegt, in der Meiji-Zeit von dem Unternehmer und Mitsubishi-Gründer Iwasaki Yatarō umgestaltet und ab 1932 schließlich stückweise für die Allgemeinheit geöffnet wurde. Es besteht auch die Möglichkeit, im Garten ein kleines Picknick machen, aber nur auf Bänken, Decken/Planen sind nicht erlaubt.

Wann? Sonntag, 29. Oktober 2017, 9:30 Uhr, Dauer ca. 7 Std.
Wo? Treffpunkt Tokyo Metro Kiba, Ausgang 3
Wieviel? Akrobatische Vorführung: kostenlos;
Besuch des Museums: 400 Yen für Erwachsene;
50 Yen für Grund- und Mittelschüler;
Eintritt Garten (Kiyosumi Teien): 150 Yen (Kinder: kostenlos)
Sprache? Deutsch/Japanisch
Anmeldung bitte bis 28. Oktober über das Anmeldeformular.

Bitte beachten Sie:
Kinder sind herzlich willkommen!
Da viele Zuschauer zu erwarten sind, wollen wir uns schon sehr rechtzeitig treffen, um bei Öffnung des Parks (gegen 10 Uhr) auch gute Plätze belegen zu können. Bitte beachten Sie, dass wir nicht für mehrere, erst kurz vor 11 Uhr kommende Exkursionsteilnehmer Plätze reservieren können. Wenn Sie also an der Veranstaltung teilnehmen, aber erst kurz vor Beginn der akrobatischen Vorführung zur OAG-Gruppe stoßen wollen, müssen Sie damit rechnen, dass die besten Plätze vergeben sind. Gehen Sie bitte davon aus, dass keine Stühle zur Verfügung stehen. Der Veranstalter legt Planen aus, auf denen wir sitzen können.

Museum und Garten sind jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Je nach Wetterlage und Interesse der Teilnehmer kann es auch sein, dass die Gruppe sich teilt und die einen das Museum besuchen, während die anderen in den Park gehen. Die Veranstaltungspunkte nach der akrobatischen Vorführung sind als zusätzliches Angebot zu verstehen.
Leitung: Luise Kahlow & Maike Roeder